Egrensis Park Titelbild
Egrensis Park Titelbild

Egrensis Park Titelbild
Egrensis Park Titelbild

1/3

Egrensis Park

Waldsassen

Der „Egrensis Park“ ist ein frühes Ergebnis neu einsetzender europäischer Integration nach der Wende. Im Jahr 2000, vier Jahre vor dem Beitritt der Tschechischen Republik in die EU (2004) wurde gemeinsam mit der tschechischen Nachbarstadt Eger (Cheb) der Grundstein gelegt für eine langfristige, grenzüber-schreitende Zusammenarbeit des gemeinsamen Mittelzentrums, heute Oberzentrums (gemäß LEP Bayern).

Aus diesem Kooperationsgedanken wurde mit Unterstützung des EU-Programms INTERREG A die Sanierung des Freibades in Waldassen und der Bau einer Eissporthalle in Eger realisiert.

Die Landschaft des „Egrensis-Parks“ ist auffallend geprägt von sakralen Landschaftselementen und mehreren Klosteranlagen und Pilgerstätten.

INHALT

Grenzüberschreitendes Kooperationsprojekt zwischen dem damaligen gemeinsamen Mittelzentrum Waldsassen-Eger zur Schaffung einer überörtlich bedeutsamen Freizeit- und Erholungslandschaft. Aus der Zusammenarbeit der beiden Kommunen wurde ein Städteforum gegründet, mit regelmäßigem Austausch und Formulierung von Maßnahmen.

AUFTRAGGEBER

Stadt Waldsassen

ORT

Waldsassen (Landkreis Tirschenreuth)

ZEIT

2000 - 2009