Gartenschaugelände in Eger
Gartenschaugelände in Eger

Gartenschau Marktredwitz
Gartenschau Marktredwitz

Gartenschaugelände in Eger
Gartenschaugelände in Eger

1/8

Grenzüberschreitende Gartenschau Markredwitz-Eger (Cheb)

Die "Grenzüberschreitende Gartenschau Marktredwitz - Eger (Cheb)" war der Anlass für eine umfangreiche Neuordnung und Attraktivierung eines Freizeitgeländes unterhalb der Staufferburg in der Stadt Eger.

 

Zum ersten Mal gab es 2006 in Tschechien eine Landesgartenschau. Besonderheit dieses Ausstellungsjahres war die Kooperation mit der Stadt Marktredwitz im Rahmen einer Bayerischen Landesgartenschau. Ein doppeltes Gartenschauformat mit Bahnshuttle zwischen den Städten eröffnete ein weites Feld von Zusammenarbeit und fachlichem Austausch.

 

Der Ausstellungsteil der Stadt Eger (Cheb) umfasste beide Uferbereiche des Eger-Flusses. In zwei Umgestaltungsphasen entstand ein altstadtnahes Freizeit- und Nacherholungsgebiet, in fußläufiger Entfernung zum historischen Marktplatz. 

Die Städte Marktredwitz und Eger setzen das Stadtentwicklungsinstrument Landesgartenschau dazu ein, eine grenzüberschreitende Kooperation und gemeinsame Veranstaltungen durchzuführen. Eine stufenweise Ergänzung und Erweiterung der Maßnahmen aus dem Jahr 2006 fand 2013 und 2016 in Zusammenarbeit mit der Stadt Bayreuth und der Stadt Tirschenreuth statt. 

INHALT

Umgestaltung des Burgareals, Herstellung von Wegeverbindungen, Wiederherstellung der Burgwallanlagen, Spiellandschaften, Ufergestaltung der Eger, Gartenschau, Themengärten

AUFTRAGGEBER

Město Cheb (Eger)

ORT

Stadt Eger / Marktredwitz (Karlsbader Kreis / Landkreis Wunsiedel)

ZEIT

2002 - 2006